Im vergangenen November lief eine Marketing-Kooperation von STADA und dem Location Based Service Anbieter GETTINGS rund um das Produkt Grippostad C.
Die Anzeige von Grippostad C erschien beim öffnen auf der Startseite der GETTINGS-App sowie an oberster Stelle der Listenansicht. Nutzer hatten neben einer ausführlichen Produktbeschreibung  Zugriff auf eine Filialübersicht der umliegenden Apotheken und konnten sich per Routenführung direkt zu der ausgewählten Apotheke leiten lassen.

Die Mobile Marketing Aktion verbuchte eine Conversion Rate von fünf Prozent. Von 100 Angebotslesern stieß dieses bei mehr als jedem Zweiten auf Interesse (55 Prozent) und mehr als jeder Zehnte (12 Prozente) besuchte im Anschluss den Point of Sale, so die Ergebnisse der In-App-Befragung. Im Zeitraum der achtwöchigen Kampagne erzielte die GETTINGS-App mit der Aktion einen hohen Traffic. In Frankfurt am Main zeigte sie sich dabei am erfolgreichsten (10,76 Prozent), gefolgt von Düsseldorf (9,25 Prozent), Berlin (7,05 Prozent), Hamburg (6,06 Prozent) und Köln (4,66 Prozent).

LBS ist gerade bei  jüngeren Nutzern beliebt. So waren fast die Hälfte (46,4 Prozent) Konsumenten im Alter von 14 bis 29 Jahren, die 30- bis 49-Jährigen waren immerhin mit 35,9 Prozent vertreten und die Generation Ü50 noch mit 17,7 Prozent. 95 Prozent der Zugriffe erfolgte dabei von mobilen Geräten, fünf Prozent online von Laptop oder PC.

„Wir gehen immer wieder neue Wege, um unseren Vertrieb zu unterstützen. Denn nur so kann man eine Marke dauerhaft erfolgreich positionieren. Wichtig sind für uns dabei kosteneffiziente Maßnahmen und klar messbare Erfolge. Deshalb war GETTINGS für uns, auch aufgrund seines fachlichen Know-hows, die erste Wahl für die Durchführung der Mobile Marketing-Kampagne. So konnten wir unter anderem auch die jüngere Zielgruppe optimal erreichen. Wir sind mit dem Kampagnenablauf und vor allem den Ergebnissen sehr zufrieden. In Ergänzung zu unseren anderen Maßnahmen konnten wir mit GETTINGS die Bekanntheit der Aktion noch einmal steigern“, so Adil Kachout, Geschäftsführer der STADA GmbH

 

Ähnliche Artikel