Das internationale Marketing- und Marktforschungsunternehmen Millward Brown legt in der aktuellen Studie “AdReaction” eine umfangreiche Analyse der Wirksamkeit mobile Werbeformate vor. Die zentralen Ergebnisse der Studie sind:

-       Mobile Werbung ist deutlich effizienter als klassische Online-Formate

-       Mobile Marketing bietet enormes Wachstumspotenzial

-       Mobile Werbung hat in Schwellenländern eine höhere Akzeptanz

Zwei Drittel  (65%) der weltweit befragten Nutzer stehen mobiler Werbung in Apps zumindest aufgeschlossen gegenüber. Bei den mobile Websites sin des 68%. Rund 23% der Befragten stehen mobile Werbung auf ihrem Smartphone sogar durchaus positive gegenüber. „In den vergangenen drei Jahren ist die Akzeptanz mobiler Formate auch unter deutschen Verbrauchern rasant gewachsen. Wir erwarten, dass die positive Haltung gegenüber mobilem Marketing weiter stark ansteigt, sobald Marketingentscheider die Qualität der mobiler Inhalte in den Vordergrund stellen und deutsche Nutzer sich weiter an mobile Werbeformate gewöhnt haben.“ so Dr. Bernd Büchner, Geschäftsführer von Millward Brown in Deutschland.

Desweiteren ist mobile Werbung deutlich effizienter als klassiche Online Werbung.  „Mithilfe unseres AdIndex® konnten wir nachweisen, dass mobile Werbung etwa viermal so effektiv ist wie Online-Werbung. Dies gilt insbesondere, wenn es darum geht, eine Marke aufzubauen oder ihre Bekanntheit zu steigern, Markenbotschaften zu verknüpfen oder die Kaufabsicht zu erhöhen. Augenblicklich steckt mobiles Marketing noch in den Kinderschuhen. Das volle Potenzial wird sich erst entfalten, wenn die Technologie komplett auf die Bedürfnisse der Verbraucher abgestimmt ist.“ erläutert Bernd Büchner weiter.

Verschiedene Reports zu aktuellen AdReaction Studie können hier heruntergeladen werden.

 

Ähnliche Artikel