Das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) und das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) haben gemeinsam für den österreichischen Markt die „Drive&Help“ Applikation für iPhone und Android auf den Markt gebracht. Beworben wurde die Applikation mit einer crossmedialen Kampagne. Die Umsetzung stammt von IQ Mobile und der PR-Agentur Ecker&Partner.

Mobile Marketing Welt - Drive&Help Applikation

Bild: www.pressetext.com

Die crossmediale Bewerbung der Applikationen erfolgt über drei Kanäle. Zum einen wird die Print-Werbung sowie die Pressearbeit mit einer SMS-Nummer und QR-Codes angereichert. Sowohl die SMS-to-Shortcode Mechanik als auch der QR-Code führen direkt zum Download einer der Applikationen.
Daneben werden im Online-Bereich Social Media-Postings zur Bewegung der Applikationen eingesetzt. Dabei wird auf diversen Social Media Plattformen darauf geachtet die geeigneten Links zu direkten Download im jeweiligen App-Store angezeigt.

Schließlich wurde die App-Bewerbung mit einer Mobile Advertising Kampagne unterstützt. Hierfür werden Standard Banner und Rich Media Werbeformate auf diversen mobilen Portalen und Apps geschaltet. Dabei verlinken die Werbemittel ebenfalls wieder auf den jeweilig passenden App-Store. In den ersten drei Wochen nach Kampagnenstart wurden bereits 15.000 Applikationen heruntergeladen.

“Im Ernstfall muss alles sehr schnell gehen – oft weiß man in Stresssituationen nicht genau, wie man sich verhalten soll. Die Drive & Help App bietet sowohl Unterstützung zur Vorbeugung und Vermeidung von Unfällen, fungiert aber auch als konkrete und schnelle Hilfe, wenn ein Schaden bereits eingetreten ist. Am iPhone bzw. Android Handy ist sie überall und jederzeit griffbereit.” Sagt Christoph Feymann, Leiter der Kommunikation im KFV.

Die iPhone Applikation kann kostenlos im Apple iTunes App Store heruntergeladen werden.

Die Android App kann kostenlos im Anroid Market Place heruntergeladen werden.

 

Ähnliche Artikel