Das Weihnachtsfest steht nun unmittelbar bevor und damit rückt natürlich das Jahresende auch immer näher. Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Vielzahl neuer und schöner Kampagnen zu bewundern. Aus dem Blickwinkel der Mechaniken habe ich persönlich das Gefühle, dass der Hype um das Thema Applikation mittlerweile etwas abgeebt ist. Dafür ließ sich in diesem Bereich die QR-Code Mechanik erfreulicherweise besonders häufig sehen. So kann man derzeit kaum noch durch irgendein Magazin blättern ohne nicht über eines der Schwarz-Weißen Quadrate zu stolpern. Leider ist aber auch auffällig, dass gerade was die QR-Code Thematik angeht in der Umsetzung einer Vielzahl von Kampagnen teilweise rudimentäre Fehler gemacht werden. Häufig wird einfach nicht auf ein mobiles Portal verwiesen oder es wird einfach ur ein kleines Video dem Nutzer angeboten was jedoch wohl absolut keinen Nutzen oder Mehrwert bei dem Nutzer darstellt. Es leider schaden, dass bei dieser Mechanik so viel Potential seitens der Unternehmen verschenkt wird.

Natürlich war es auch in diesem Jahr mal wieder schwer die besten Kampagnen zu küren und ich habe mir viele Gedanken darüber gemacht welche Kriterien ich für die Bewertung heranziehe. Ausschlaggebend waren letztendlich für mich Kreativität, Innovationsgrad und die technische Umsetzung der jeweiligen Kampagne. Im Folgenden finden Sie also nun meine persönlichen Top 10 Mobile Marketing Kampagnen des Jahres 2011:

10. Mezzo Mix – SMS Shortcode

Der gute alte SMS Shortcode kommt in Deutschland auch noch zum Einsatz. Wie man bei Coke erkennen kann scheint die Zielgruppe dies auch gerne anzunehmen.

09.Otto – Hybridkampagne

Jedes Unternehmen was eine eigene App in den Appstore einstellt steht früher oder später vor dem Problem, dass es ja auch noch ca. 500.000 weitere Apps gibt und somit eine große Konkurrenzsituation herrscht. Um die App schließlich zu vermarkten gibt es unterschiedliche Wege und Möglichkeiten. Eine davon ist eine Hybridkampagne die QR-Code und Bluetooth in einer Plakatkampagne verbindet. Je nach Endgerät werden dem Nutzer verschiedene Möglichkeiten angeboten an den App Download zu gelangen.

08. Verkehrsbetriebe Zürich – Bilderkennung

Neue kreative Ansätze braucht das Mobile Marketing und ein solcher stammt aus unserem Nachbarland der Schweiz. Mit Hilfe der Paperboy App kann der Nutzer aus der Zeitung bestimmte Seiten die mit dem kooaba Logo gekennzeichnet sind abfotografieren. Mittels Bilderkennung wird der Nutzer anschließend zu einem Video und weiteren Informationen weitergeleitet. Spannende Alternative zum QR-Code.

07. Honda – Screen Hopping

Einen  Ansatz wie sich TV und Mobile miteinander verbinden lässt zeigte im Monat April diesen Jahres der Autohersteller Honda. Nutzer können mit Hilfe einer App Figuren aus dem TV Spot mit Hilfe ihres Devices einfangen. Auch wenn bei dieser Kampagne noch ein wenig der Mehrwert für den Nutzer fehlt, haben wir hier wieder einmal einen schönen kreativen Ansatz aus dem Bereich des Mobile Marketings.

06. Lufthansa – QR-Code

Die Lufthansa zeigte im Monat November, dass es doch noch in Deutschland möglich ist eine QR-Code Kampagne sauber umzusetzen. Anstelle einfach auf ein Video bei Youtube zu verweisen wurde das Video direkt in die Mobile Seite von Lufthansa eingebaut. Der Vorteil daran ist, dass der Nutzer sich dadurch auf dem eigenen mobilen Portal befindet und sich dort in Ruhe umschauen und das Portal kennenlernen kann. Da natürlich ein Video für den Nutzer in den wenigsten Fällen einen wirklichen Mehrwert darstellt wurde hier ebenfalls noch ein Gewinnspiel integriert. Ein gelungene Umsetzung an denen sich viele Unternehmen ein Beispiel nehmen sollten.

05. Das Örtliche – QR-Code

Auch das Telefonverzeichnis Das Örtliche war Ende diesen Jahres mit einer QR-Code Kampagne am Start. Anstelle die üblichen Werbemittel wie Plakate oder Printanzeigen zu nutzen setzte man hier Bierdeckel in der Gastronomie ein. Positiv ist hier auch wiederum die Kampagnenumsetzung. So wurde nach dem Scannen nicht nur auf ein mobiles Portal verwiesen. Der Server des Portals erkennt sogar welches mobile Endgerät gerade anfragt und empfiehlt dann dementsprechend den Download der passenden kostenfreien Applikation. Rundum durchdacht und gut umgesetzt.

04 .Die Grünen – Augmented Reality

Die Grünen setzten im diesjährigen Wahlkampf in Berlin auf eine Augmented Reality Kampagne. Mittels einer App bestand für die Nutzer die Möglichkeit direkt die Wahlplakate abzuscannen oder die Partei mit Hilfe einer GPS-Ortung auf Probleme in der Stadt aufmerksam zu machen. Schön zusehen, dass Mobile auch in der Politik immer mehr an Bedeutung gewinnt. Fraglich allerdings, ob man mit dieser Mechanik eine ausreichend große Reichweite erzielen kann.

03. Weltbild – QR-Code

Weltbild war das erste Unternehmen, dass den Verkauf an die Bushaltestelle verlegte. Vorlage für diese Kampagne war ein Case von Tesco aus Korea. Kleinen Abzug gibt es bei dieser Kampagne allerdings, da die Verlinkung leider nur für iPhone Besitzer optimiert wurde. Alle anderen Gerätebesitzer müssen sich mal wieder mit einer stationären Internetseite herumschlagen. Auch wenn die Kampagne nicht perfekt umgesetzt wurde verdient sie sich dennoch den dritten Platz für die Kreativität und den Mut diesen Case auch nach Deutschland zu holen.

02. TUI Donnerwetter Jetter – Mobile Social Media

Anfang des Jahres startete TUI ein Gewinnspiel und integrierte dabei bereits die Komponenten Social Media und Mobile. Jeder Nutzer konnte mittels einer iPhone App und einem Facebook Account seine Wetterdaten an einen Server übermitteln. Der Teilnehmer mit dem schlechtesten Wetter konnte am Ende eine Reise gewinnen. Für mich eine gelungene und lustige Verbindung von Mobile Marketing und Social Media.

01. Granata Pet – Location Based Services

Eine gelungene und kreative Verbindung von Social Media, Location Based Service und Mobile stammte in diesem Jahr auch vom Hundefutterhersteller Granata Pet. Mittels Fourssquare konnten Nutzer direkt an einem Großflächenplakat einchecken und damit eine Box unterhalb des Plakats aktivieren aus der dann Hundefutter herauskam. Die Check-Ins wurden ebenfalls auf Facebook gepostet. Solche kreativen Kampagne brauchen wir noch viel mehr im Mobile Marketing!

Was waren Ihre Kampagnen des Jahres? Ich freue mich auf Ihr Feedback!

 

Ähnliche Artikel