In der letzten Woche habe ich in dem Artikel „Alles was Sie über QR-Codes wissen sollten“ die  QR-Code Mechanik bereits erläutert. In dem heutigen Artikel geht es mir darum einige Tipps und Empfehlungen für die Umsetzung einer erfolgreichen QR-Code Kampagne zu geben:

1. Mehrwert für den Kunden

Auch bei der QR-Code Mechanik gilt das Prinzip, bieten Sie dem Kunden einen Mehrwert. Gestalten Sie dafür auch das Mobile Portal hinter dem QR-Code entsprechend. Eine QR- Code Kampagnen ist noch immer sehr innovativ, enttäuschen Sie den Kunden nicht indem sie an dem Portal sparen.

2. Erklären Sie die Mechanik

Erläutern Sie die QR-Code Mechanik. Trotz diverser QR-Code Kampagnen in Deutschland kann noch nicht jeder etwas mit der neuen Mechanik anfangen. Erläutern Sie also kurz was der Nutzer zu tun hat.

3. Fallback-Variante

QR-Code Reader sind in Deutschland noch nicht auf allen Handys vorinstalliert. Bieten Sie deshalb den Kunden eine Fallback-Variante an. Dies kann zum einen ein Shortcode sein, über den sich der Nutzer entweder einen QR-Code Reader herunterladen kann oder Sie schicken dem Kunden die Ziel URL direkt auf sein Handy.

4. Medienbruch verhindern

Verlinken Sie mit dem QR-Code umbedingt auf ein mobiles Portal und nicht auf eine herkömmliche Webseite.

5. Größe des Codes

Achten Sie darauf, dass der QR-Code auch in einer entsprechenden Größe abgelichtet wird. Sollte der QR-Code zu klein sein, kann es Probleme geben diesen einzuscannen.

6. Positionierung des Codes

Achten Sie auf die Positionierung des Codes. Ein Code auf einem CLP ist zunächst einmal ein guter Ort, jedoch sollten Sie auch bedenken wo auf dem Plakat das Quadrat platziert wird. Kein Nutzer möchte sich erst hinknien um den Code fotografiere zu können. Bei Printanzeigen sollte die Pfalzung beachtet werden.

7. Brandings nutzen

Wie ich bereits im Artikel „Alles was Sie über QR-Codes wissen sollten“ erklärt habe, können QR-Codes noch entschlüsselt werden auch wenn bis zu 30% von ihnen zerstört sind. Dies sollten Sie nutzen um auch ihre QR-Codes zu branden. Platzieren Sie also ihr Unternehmenslogo in dem QR-Code. Orientieren Sie sich an Vorbildern wie Walt Disney oder Intel.

8. Ziele definieren

Zunächst einmal sollten Sie klären, welches Ziel Sie mit der Kampagne erreichen wollen. Für einen Imageaufbau eignet sich die Mechanik gut. Auch die Wahl der richtigen Zielgruppe sollte beachtet werden. QR-Codes sprechen eher eine männliche technikorientierte Zielgruppe an. Reichweite können Sie damit jedoch aufgrund der technischen Bedingungen nur schwer aufbauen.

9. Keine Langen Codes

Zu Lange oder zu viele Informationen hinter dem Code können die technische Funktion beeinträchtigen. Die optimale Länge liegt bei etwa 30 Zeichen.

10. Alles aus einer Hand!

Suchen Sie sich eine Agentur die Ihnen eine Umsetzung mit QR-Codes und Mobile Portal aus einer Hand bietet. Damit sorgen Sie für eine reibungslose technische Umsetzung ihrer Kampagne.

Schon für unseren Newsletter angemeldet?

* indicates required


 

Ähnliche Artikel